Klima des Archipels von Cres und Losinj

Die Insel Losinj hat ein milderes subtropisch-mediterranes Klima. Die größten Hitzen, die im Sommer für das Festland charakteristisch sind, existieren hier fast überhaupt nicht. Das gilt auch für die größte kontinentale Kälte. In 100 Jahren wurde es verzeichnet, dass die Temperatur nur dreimal auf -4°C gefallen ist, während die niedrigsten durchschnittlichen Temperaturen im Februar gegen 5°C.

Das Klima der Insel ist durch ihre geographische Lage bestimmt (44° 43' und 44° 28,5' nördlicher Breite und 14° 28,5' und 14° 32,5' östlicher geographischer Breite), hat die Charakteristiken des subtropisch-mediterranen Gebietes, mit hervorgehobenen maritimen Eigenschaften, es eignet sich für den Aufenthalt draußen im Laufe des ganzen Jahres. Mit seinen Charakteristiken wirkt sich dieses Klima positiv auf die Schleimhaut der Atemwege aus.

Die durchschnittliche Jahreslufttemperatur beträgt 14,4°C, das Maximum ist im Juli (24°C-30°C), das Minimum im Februar (6,5°C-7,5°C). Mit der durchschnittlichen Anzahl der Sonnenstunden im Jahr von etwa 2 580 Stunden und der außerordentlich niedrigen Bewölkung, zählt Losinj zu den sonnigsten Gegenden Europas. Die traditionell hohe Ausgesetztheit den Sonnenstrahlen zeigt eine sehr gute Wirkung bei manchen Hautkrankheiten.

Die Luftfeuchtigkeit ist optimal, ihr jährlicher Jahresdurchschnitt beträgt 72%. Die Sauberkeit der Luft ist außerordentlich, sie enthält eine sehr niedrige Verschmutzungsstufe und hebt sich durch den Mangel aggressiver Alergene hervor. Die Luft enthält eine Mischung aus Pollen und Sporen (Aeroplankton) der Inselvegetation, was für die Leute sehr wichtig ist, die an einer Allergie leiden. Außerdem hat auch die natürliche salzige Meeresluft eine sehr günstige Wirkung, die auch ein bedeutender Bestandteil der Luft ist. Die Konzentration von "Aerosol" (Luftsalz) hängt von der im Meereswasser anwesenden Menge, der Konzentrationsdurchschnitt in der Adria ist gegen 3,7%.

 

Der Unterschied zwischen durchschnittlichen jährlichen Höchst- und Tiefstlufttemperaturen variiert sehr wenig von Monat zu Monat, und das ist auch ein Beweis für die wohltuende Wirkung des Klimas von Losinj. Das Verhältnis zwischen der Feuchtigkeit und der Lufttemperatur und der Windgeschwindigkeit ist eine sehr wichtige klimatische Charakteristik, die zeigt, dass das Klima von Losinj für die Gesundheit des Organismus im Laufe des ganzen Jahres ist.

In so einem milden Klima auf dem Inselgebiet von Losinj ist die Vegetation immergrün. Prof. Ambroz Haracic aus Mali Losinj gründete 1880 die Wetterdienststelle und war 17 Jahre ihr Leiter, der das Klima von Losinj erforschte. Er legte wissenschaftlich fest, dass auf der Insel Losinj zwei Pflanzenwelten zusammentreffen – die istrische und die dalmatinische. Aus diesem Grund gedeihen es im üppigen Klima von Losinj Zitronen, Orangen, Mandarinen, Feigen, Oliven, Mandeln, Johannisbrote und japanische Khakis, indische Feigen, amerikanische Agaven und Aloas, Palmen, Magnolien, Myrte, Jasmin, Mimosen, Oleander, Tannen, Fichten, Kiefern und Pinien, Zypressen, Zeder und Sekvoen, Lorbeer, Erdbeeren, Salbei, Rosmarin und andere aromatische Pflanzen.

Auch heutzutage, zur Zeit der industriellen Expansion, stellt Losinj eine der anziehendsten Inseln in der Adria, was sie der üppigen Vegetation, dem milden Klima, sehr großer Zahl sonniger Stunden, wunderschönen Stränden, dem kristallklarem, blauem Meer, aber auch einer sehr niedrigen Verschmutzungsstufe und der sehr günstigen Zusammensetzung des Aeroplanktons zu verdanken hat.

Durchschnittliche Lufttemperaturen in °C

Januar Februar März April Mai Juni
7.5 7,6 9,8 13,7 17,7 21,8
Juli August September Oktober November Dezember
24,6 24,3 21,3 16,1 12,1 9,3

Durchschnittliche Meerestemperaturen in °C

Januar Februar März April Mai Juni
12 12 12 14 17 21
Juli August September Oktober November Dezember
23 24 21 19 16 14

Heilsame Insel und ein idealer Erholungsort

Heilbarkeit des Klimas von Losinj haben schon Ende des 19. Jh. bekannte österreichische medizinische Experten eingesehen und begannen mit wissenschaftlichen Forschungen. Schon 1885 kam nach Mali Losinj der erste Patient zur klimatischen ärztlichen Behandlung, die sehr gut gelungen war. Danach kamen andere kranke Leute und ihnen folgten viele Prominente, die hier ihre Villen und Ferienhäuser bauten. Neben ihnen entstand eine ganze Reihe von Hotels und privater Sanatorien, wo kranke Leute mit chronischen Krankheiten der Atemwege ärztlich behandelt wurden. Im Jahr 1892 wurden Mali und Veli Losinj zu klimatischen Kurorten erklärt.

Mehr Informationen Gesundheitstourismus

Haben Sie eine Frage oder benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns in jedem Augenblick, wir werden uns freuen, Ihnen helfen und die gesuchten Informationen übermitteln zu können

00385 51 520 625
00385 51 520 626
info@artmedias.com

Aktuelle Arbeitszeit: Mon-Fre: 09:00-13:00; Sam: 09:00-13:00; Son: geschlossen



My Account

Hide